Chris Cornell

Es gibt derzeit keine Events für Chris Cornell.

Chris Cornell zu meinen Favoriten hinzufügen und News und Updates erhalten.

Weitere Informationen

Chris Cornell auf Higher Truth Tour

Neues Soloalbum „Higher Truth“ unlängst erschienen

Am 2. April exklusive Deutschland-Show in der Hamburger Laeiszhalle

 

Anknüpfend an sein am 18. September veröffentlichtes, viertes Soloalbum „Higher Truth“ kündigte Grammy-Gewinner Chris Cornell jetzt ausgewählte Solo-Akustik-Konzerte an. Seine „Higher Truth Tour“ führt den begnadeten Musiker am 2. April für eine exklusive Deutschland-Show in die Hamburger Laeiszhalle. In seinem Karriere umspannenden Set wird Chris Cornell auch Songs seines neuen Albums präsentieren.

 

Nach dem Ende von Audioslave 2007 folgte Chris Cornell verstärkt einem künstlerischen Weg, den er bereits 1999 nach der Auflösung von Soundgarden eingeschlagen hatte: Ganz auf sich gestellt, schrieb er Lieder, die sich nah am Song-Kanon US-amerikanischer Musiktraditionen orientieren. Sein erstes Soloalbum „Euphoria Morning“ von 1999 legte über diesen zusätzlichen Ast seiner künstlerischen Kreativität Zeugnis ab, der sich 2007 mit dem zweiten Soloalbum „Carry On“ weiter verzweigte.

 

Mit dem Nachfolger „Scream“ wagte sich Cornell 2009 ein weiteres Mal in neue Gebiete: Gemeinsam mit dem renommierten Hip-Hop-Produzenten Timbaland entwarf er einen  Sound zwischen Rock, Pop und R'n'B. Dies passte gut zu seiner in klanglicher Opulenz und orchestraler Weite ebenfalls überraschenden Zusammenarbeit mit dem Filmmusiker David Arnold, mit dem er die Titelmelodie „You Know My Name“ zum James Bond-Film „Casino Royale“ schrieb.

 

Neben der Rockmusik ging Chris Cornell stets seiner Leidenschaft für behutsame, schöne Akustik-Klänge nach. Seit mehreren Jahren tourt der Sänger und Gitarrist unter dem Titel „Songbook“ immer wieder durch die USA. Die Freude und Hingabe für diese Solokonzerte wurde nun auch für „Higher Truth“ aufgegriffen, Produziert von Brendan O’Brien (Bruce Springsteen, Pearl Jam, Neil Young) präsentiert dieses intime, warme und berührende Album die stetige Entwicklung Cornells als Songwriter, Texter und Musiker und offenbart seine sensibelsten Seiten.