Tyler, The Creator

Weitere Informationen

Tyler, The Creator: Stimme der neuen Rap-Generation
Kopf von Odd Future Wolf Gang Kill Them All in Deutschland
Erste Anzeichen für ein neues Album in 2017
Drei Shows im Juli in Hamburg, Köln & Frankfurt

Hip-Hop-Mogul Kanye West bezeichnete den 25-jährigen Tyler, The Creator als ‚Rapper der Zukunft‘. In der Blogosphäre und im Internet gehört der Anführer und Mitbegründer der zehnköpfigen Skate-Rap-Crew Odd Future Wolf Gang Kill Them All, kurz OFWGKTA, mittlerweile zu den federführenden Vertretern eines jungen, mutigen Hip-Hop. Seit seinem Album „Goblin“, begleitet von dem Underground-Hit „Yonkers“, spricht nicht nur die Rap-Welt von einem kommenden Superstar. Internationale Chartplatzierungen sowie der Gewinn eines MTV Awards untermauern diesen Eindruck. Der vielseitig interessierte Rapper, Produzent, Cover-Artist, Modedesigner, Grafiker und Filmemacher überzeugte zuletzt 2015 mit dem überragenden Album „Cherry Bomb, das sich von den gängigen Hip-Hop-Rastern löst und in einer ganz eigenen Welt zu Hause ist. Nun verdichten sich die Anzeichen für ein neues Album in diesem Jahr, auch beflügelt durch die Ankündigung einer Europa-Tournee, die ihn zwischen dem 3. und 17. Juli auch für drei Konzerte in Hamburg, Köln und Frankfurt nach Deutschland führen wird.

Seit seiner Gründung 2007 blickt das kalifornische Hip-Hop-Kollektiv Odd Future Wolf Gang Kill Them All auf stetig wachsende Beachtung. Weit über die Grenzen des Rap-Genres hinaus machte sich das Kollektiv einen Namen als futuristischer Entwurf eines bezugsoffenen Hip-Hop, der von Elektronikmusik über Horror-Zitate bis zu punkrockartigen Live-Shows keine Grenzen kennt. Unter der Leitung des MCs und Produzenten Tyler, The Creator fanden sich in Odd Future nach altem Vorbild Talente unterschiedlichster Couleur zusammen, um gemeinsam an Sound und visueller Darstellung zu feilen. Vorbilder waren N.W.A. aus den 80ern oder der Wu-Tang Clan aus den 90ern. Die gesamte Gruppe befindet sich in ihren Zwanzigern und steht so für einen jungen, mutigen, neuen Hip-Hop-Stil.

Neben der Entwicklung der Crew-Vision verfolgt Tyler, The Creator gezielt seine Solo-Karriere. Bereits im Alter von 18 veröffentlichte er mit „Bastard“ sein erstes Mixtape in Eigenregie, das sich wie ein Lauffeuer über das Internet verbreitete. Sein Stern stieg endgültig mit der 2011 veröffentlichten Single „Yonkers“, deren radikales, von ihm selber gedrehtes Video innerhalb eines Monats über 2,5 Millionen Mal auf YouTube angeklickt wurde. Im Fahrwasser dieses Erfolges stieg sein erstes physisch veröffentlichtes Album „Goblin“ in vielen Ländern hoch in die Hitlisten. In den USA landete es auf Platz 5 der Billboard Charts und auf den Spitzenpositionen der US-Independent- und der Top-R&B/Hip-Hop Charts.

Seither gilt Tyler, The Creator, der neben der Musik auch die meisten Cover-Artworks von OFWGKTA gestaltet sowie als Regisseur und Produzent ihrer Videoclips fungiert, als der kommende Mann des Hip-Hop. Sein letztes, 2015 veröffentlichtes Album „Cherry Bombenthält äußerst unkonventionelle Beats und Klangtexturen zwischen Soul, Jazz, Hip-Hop und Punk, die seine Ausnahmestellung ein weiteres Mal belegen. Und doch gelingt ihm mit seiner Eigenwilligkeit großer Erfolg: Platz 4 in den US-Billboard Charts, und Top 40-Platzierungen von Neuseeland bis Norwegen.  Tyler, The Creator begibt sich weiter auf die Suche nach einem futuristischen Hip-Hop, der alle Grenzen sprengt und dem Genre den Sound des Zeitgeists verleiht – was in der Hip-Hop-Welt dazu führt, dass die Gerüchteküche um sein kommendes Album tüchtig brodelt. So wird unter anderem darüber spekuliert, dass Stars wie Pharrell Williams und Pusha T Gäste auf dieser Platte sein werden.

Für Live Nation Vorteile anmelden

  • Zugriff auf Presales
  • Newsletter
  • Künstler Meldungen
Anmelden