Alice in Chains

Events

Weitere Informationen

Alice in Chains
Live 2019 – im Juni Open Air im Stadtpark Hamburg

Alice in Chains haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Gegründet 1987 in Seattle, Washington, gehörten sie neben Bands wie Soundgarden, Nirvana und Pearl Jam zu den Begründern einer Szene, die sich als Grunge in das kollektive Gedächtnis der Generation X brannte. Die Band um die Gründungsmitglieder Jerry Cantrell und Sean Kinney sowie Sänger Layne Staley und Bassist Mike Inez machte sich mit ihrem Mix aus Metal, Hardrock und Blues schnell einen Namen. Es folgte ein rasanter Aufstieg in die erste Liga internationaler Rock-Acts mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern weltweit, zwei Nummer-Eins-Alben, sechs Top-10-Alben, Platin- und Gold-Auszeichnungen sowie zehn Grammy-Nominierungen. Trotz des großen Erfolges, ausverkaufter Tourneen und Fans auf der ganzen Welt erlitt die Band einen ähnlichen Schicksalsschlag wie etliche ihrer Weggefährten – den Drogentod des langjährigen Sängers Layne Staley im April 2002.

In dieser Zeit war die Band bereits lange nicht mehr live aufgetreten und das letzte Studioalbum stammte von 1995. Es dauerte dann noch einmal weitere vier Jahre bis Sean Kinney beschloss, die Band wieder zusammenzubringen. Nach einigen Auftritten mit verschiedenen Sängern stieß 2006 William DuVall hinzu, der der Band wieder neues Leben einhauchte. 2009 folgte nach 13 Jahren endlich ein neues Album mit dem Titel „Black Gives Way to Blue“.

Mit ihrer neuen Platte „Rainier Fog“ kehren Alice in Chains nun zu ihren Wurzeln zurück. Die Songs sind schwer, melodisch sowie nachdenklich. Der Sound ist ursprünglich, klar und druckvoll. Hinzu kommt der oft zweistimmige Gesang von William DuVall und Jerry Cantrell, welcher der Band ihren unverwechselbaren Charakter und das besondere Gefühl verleiht.

Im Juni 2019 kann man sich dann auch endlich wieder live von den Qualitäten der Grunge-Ikonen aus Seattle überzeugen, denn Alice in Chains kommen für weinige exklusive Konzerte nach Europa. Beim Stadtpark Open Air in Hamburg können sich Fans auf Songs aus der über dreißigjährigen Bandgeschichte freuen. Mit Stücken wie den frühen Hits „Man in the Box“ und „Would?“ über „Jaw of Flies“ bis hin zum aktuellen „Never Fade“ dürfte die Setlist keine Wünsche offenlassen.

Den Abend eröffnen wird der Black Rebel Motorcycle Club – Garage Rock aus Kalifornien mit Lederjacken, Sonnenbrillen und jeder Menge verzerrter Gitarrenklänge.

Weitere Live Nation Events