John Butler Trio

Events

Weitere Informationen

John Butler Trio: Die Wurzeln guter Performance
Zurück mit luxuriöser Neuauflage seiner Debütkassette „Searching For Heritage“

Im Oktober live in Köln, Hamburg, Berlin & München 

Das John Butler Trio zählt zu den authentischsten und geschichtsverbundensten Formationen der aktuellen Pop- und Rockszene. John Butler, ein ehemaliger Straßenmusiker, verbindet seit 20 Jahren Folk, Rhythm’n’Blues, Bluegrass und Roots Rock mit einer modernen Frische, lässiger Funk-Ästhetik und einnehmend positiver Pop-Attitüde. Mit wechselnden Besetzungen nimmt der Australier unter Eigenregie Alben auf, die weltweit große Beachtung finden. 2014 veröffentlichte das Trio sein sechstes Album „Flesh & Blood“, das bis auf Platz 2 der australischen Charts stieg und einen ARIA Award in der Kategorie ‚Best Blues and Roots Album‘ erhielt. Die aktuellste Veröffentlichung ist ein Blick zurück auf die Anfänge seiner Arbeit: Mit „Searching For Heritage 1996-2016“ veröffentlicht das John Butler Trio eine luxuriös gestaltete und musikalisch komplett neu bearbeitete Version von John Butlers allererster Demokassette, die er damals während seiner Straßengigs in Australien aus dem Koffer verkaufte. Mit diesen zeitlos grandiosen Songs kommt das John Butler Trio zwischen dem 19. und 22. Oktober für vier Konzerte in Köln, Hamburg, Berlin und München nach Deutschland.

Der Troubadour, Vagabund und Straßenmusiker steckt noch immer in John Butler: Große Show-Effekte oder moderne Musiktechnik sind seine Sache nicht. Er reduziert sich als Künstler ganz auf die Qualitäten seines ausgezeichneten Songwritings im Wechselspiel mit virtuosen Darbietungen auf Gitarre, Banjo und Didgeridoo, begleitet von Kontrabass und Schlagzeug. Die Triobesetzung ist für John Butler die ursprünglichste Form des Musizierens mit einer Band – allerdings wechselt die Besetzung seines Trios regelmäßig. „Ich sehe keinen Gewinn darin, über zehn Jahre immer mit den gleichen Musikern zu arbeiten“, erklärt er. „Es geht doch darum, die Chemie der jeweils neuen Songs perfekt umzusetzen und in Form zu gießen, hierfür suche ich mir immer wieder neue Musiker.“

Butler, der 1975 in Kalifornien zur Welt kam, siedelte im Alter von elf Jahren mit seiner Familie nach Australien über. Er wuchs in einem kleinen Dorf auf und entwickelte ein feines Gespür für die Klänge und die Schönheit der Natur. Erst im Alter von 16 Jahren bekam er eine Gitarre geschenkt und begann, wie ein Besessener zu üben. Bereits zwei Jahre später galt er als Virtuose im Finger-Tapping sowie an der Slide-Gitarre. Seine ersten eigenen Songs zwischen Blues, Folk, Rock, Reggae und Bluegrass wiesen ebenso typisch archaische Roots-Elemente auf, wie sie in der traditionellen Musik des amerikanischen Mittelwestens verankert waren – Qualitäten, die sich alle auch in der gründlich neu bearbeiteten Wiederveröffentlichung seines ersten Demotapes „Searching For Heritage“ widerspiegeln.

Nach einem zunächst nur in der Szene beachteten Debütalbum stieß das John Butler Trio mit dem Nachfolger „Three“ bereits auf breite Akzeptanz in seiner Heimat: Der Longplayer stieg in die Top 30 der ARIA Charts, es folgten die ersten drei von bislang 28 Nominierungen bei den bedeutenden ARIA Awards, von denen John Butler mittlerweile sechs gewinnen konnte. Zu diesem Zeitpunkt

Weitere Live Nation Events