MAX

Events

Weitere Informationen

MAX: Tausendsassa zwischen Kunst, Musik und Mode
Neues Album „House of Divine“ erscheint dieses Jahr

Exklusive Deutschlandshow am 14. Juli in Berlin

 

Max Schneider, der sich als Musiker kurz MAX schreibt, ist einer dieser vielseitigen Künstler, wie sie nur in New York entstehen können. Mit dem Song „Lights Down Low“ konnte MAX 2016 seine ersten goldenen und Platin-Schallplatten einfahren. Nun wurde für dieses Jahr das neue Album „House of Divine“ sowie seine im Juni startende „The Intimate AF Welttournee“ angekündigt, in deren Rahmen er am 14. Juli für ein exklusives Deutschlandkonzert auch in Berlin Station machen wird.

Bei dem 1992 geborenen Allround-Talent stehen Schauspiel, Modelling, Songwriting, Gesang, Tanz und Moderation fast gleichbedeutend nebeneinander. Der Tausendsassa, der schon zusammen mit Madonna modelte, in zahlreichen Kino- und TV-Filmen spielte, gleich zwei Bands sein Eigen nennt und bereits als kleines Kind am Broadway auftrat, konzentriert sich seit drei Jahren verstärkt auf die Musik. Neben Auftritten auf Alben anderer Künstler, hat MAX seit 2015 zwei Alben, drei EPs und 21 Singles veröffentlicht und damit vor allem in seiner Heimat eine große Fan-Schar um sich versammelt.

Maxwell George Schneider, der im legendären Woodstock unweit von New York aufwuchs, entdeckte bereits als Kleinkind seine Liebe zur großen Bühne: Im Alter von drei Jahren stand er zum ersten Mal für ein Theaterstück auf der Bühne. Mit nicht einmal zehn Jahren war er bereits ein häufig gebuchtes Kind für Broadway-Produktionen, seit seinem 14. Lebensjahr hat er einen eigenen Agenten. Aufgrund seiner androgynen Attraktivität wurde auch die Modebranche schnell auf ihn aufmerksam und so begann Max für Modelabels wie Dolce & Gabbana und Tommy Hilfiger zu modeln. Parallel stand er weiter auf der Bühne und wurde 2010 mit dem YoungArts-Theaterpreis ausgezeichnet. 

Rund um diese Zeit nahmen auch zwei weitere Beschäftigungsfelder Fahrt auf. Zum einen die Schauspielerei, er spielte in mehreren Nickelodeon-Filmen die Hauptrolle und war in zahlreichen TV-Serien zu sehen, darunter „Law & Order“, „How to Rock“ und „Beauty & the Beast“. Zum anderen entwickelte er seine Gesangs- und Songwriting-Fähigkeiten weiter und brachte 2015 sowohl seine erste EP „The Say MAX“ als auch das Debütalbum „NWL“ heraus. Anfangs noch stark im modernen Pop und R'n'B zu Hause, gerieten seine Songs nach und nach immer akustischer.  

2016 folgten je eine weitere EP („Wrong“) und sein zweites Album „Hell's Kitchen Angel“, das bis auf Platz 7 der US-Heatseekers-Charts stieg. Seither zählt MAX zu den vielbeachteten jungen Künstlern der USA, die sich jeder Kategorisierung entziehen und ihr ganz eigenes Ding machen. Von MAX wird man noch eine Menge zu hören und sehen bekommen. Seine Konzerte gelten als mitreißendes Ereignis, wovon sich auf seiner „The Intimate AF Welttournee“ auch Deutschland am 14. Juli in Berlin ein Bild machen kann.

Weitere Live Nation Events