Rick Astley

Events

Weitere Informationen

Rick Astley: Der Grandseigneur der Popmusik
Neues Album „Beautiful Life“ erscheint am 20. Juli
Im September live in München, Frankfurt, Köln, Hamburg & Berlin

Mit über 40 Millionen verkauften Tonträgern, zahllosen Top-10-Hits über einen Zeitraum von drei Jahrzehnten sowie einer vom Publikum gewählten Auszeichnung als ‚Best Act Ever‘ im Rahmen der MTV Europe Music Awards 2008 gehört Rick Astley zu den erfolgreichsten britischen Solokünstlern aller Zeiten. Bis heute – und vermutlich für immer – hält sich sein Rekord, die ersten acht veröffentlichten Singles allesamt in den britischen Top 10 platziert zu haben. Doch Rick Astleys ungebremster Erfolg beruht nicht nur auf den Glanzleistungen vergangener Tage, sondern hat sich im Zuge seines Comeback-Albums „50“, seiner ersten Veröffentlichung seit mehr als einem Jahrzehnt, unmittelbar erneuert: Auch „50“ kletterte direkt nach seinem Erscheinen im Juni 2016 wieder an die Spitze der englischen Charts und wurde inzwischen mit Platin ausgezeichnet. Nun erscheint am 20. Juli mit „Beautiful Life“ bereits das nächste Album, mit dem Rick Astley anschließend auf große Europa-Tournee geht. Zwischen dem 13. und 18. September kommt Rick Astley dabei auch für fünf Konzerte nach Deutschland, mit Stationen in München, Frankfurt, Köln, Hamburg sowie Berlin.

Bereits als Kind fand der 1966 im britischen Merseyside geborene Richard Paul Astley seine große Bestimmung im Gesang, die er zunächst im örtlichen Kirchenchor auslebte, bevor er als Teenager seine ersten Bands gründete. Mit der Formation FBI erlangte der geborene Interpret und Frontmann erste lokale Berühmtheit, die nach und nach zu zahlreichen Angeboten von Produzenten und Plattenfirmen führte. Seine eigenen Bandkollegen motivierten Astley dazu, die Band zu verlassen und eine Solokarriere anzustreben. Im Zuge eines Aushilfsjobs in einem Londoner Tonstudio stieß er dann auf den Hitproduzenten Pete Waterman von dem damals weltweit tonangebenden Produzententeam Stock Aitken Waterman, das unter anderem auch Kylie Minogue zu ihrer einzigartigen Weltkarriere verhalf. Waterman entdeckte das stimmliche Talent des Studiogehilfen und nahm mit ihm 1987 die Debütsingle „Never Gonna Give You Up“ auf.

Kaum erschienen entwickelte sich der Song zu einer der erfolgreichsten Singles des gesamten Jahrzehnts und zur Ästhetik-Blaupause für die Popmusik der folgenden Dekade. In insgesamt 16 Nationen belegte „Never Gonna Give You Up“ die Spitze der Charts und hielt sich dort in einigen Ländern über viele Wochen. Im Fahrwasser dieses ersten Hits, der in den Annalen der Popgeschichte eine bedeutende Rolle einnimmt, avancierte Rick Astley in Zusammenarbeit mit seinem Produzententeam zu einem Superstar, der mit jeder neuen Veröffentlichung zum Dauergast in den internationalen Top 10 wurde.

Die Zusammenarbeit des Sängers und seiner Produzenten hielt gut zwei Jahre, in denen mit „Whenever You Need Somebody“ und „Hold Me In Your Arms“ zwei der erfolgreichsten Popalben der späten Achtzigerjahre sowie zehn ausgekoppelte Singles entstanden, von denen die meisten bis heute zum zwingenden Kanon der zeitlosen Radiohits gehören. Nach seiner Trennung von Stock Aitken Waterman veröffentlichte Astley mit „Free“ 1991 ein programmatisches Album über seine neugewonnene künstlerische Freiheit, das weltweit an seine großen Erfolge anknüpfen konnte.

Im Anschluss an das 1993 erschienene Album „Body & Soul“ ließ es Rick Astley mit seiner Karriere ruhiger angehen. Seither gab es mit jeweils großem zeitlichen Abstand nur noch drei weitere Longplayer von ihm, die sich mehr und mehr auch dem Soul zuwendeten – stets mit unmittelbarem Erfolg, wie auch das 2016 erschienene Album „50“ bewies. Mit dem kommenden Werk „Beautiful Life“ hat er sich nun einen lang gehegten Traum erfüllt: Es ist sein erstes Album, auf dem er jeden einzelnen Song selbst komponiert, jedes Instrument selbst eingespielt und jede Note selbst eingesungen hat. „Bis hierher war es ein sehr schönes Leben“, so Rick. „Heute gibt es so viel, für das ich tief dankbar bin. Wie viele Menschen bekommen die Chance, ihre Träume zu leben? Und das nicht nur einmal, sondern gleich zweimal? Wenn ich mir nicht erlaubt hätte, meine Träume zu leben, wäre ich heute nicht da, wo ich bin. Es hat tatsächlich etwas von einem modernen Märchen.“

 

Weitere Live Nation Events