Rea Garvey

Events

Weitere Informationen

Rea Garvey auf Club-Tour in Österreich
Konzerte in Innsbruck, Graz, Linz & Wien
Ausgewählte Shows mit intimer Atmosphäre

Mit dem Hitalbum „Neon“ sowie mehr als 250.000 Besuchern bei seiner Arena- und Open Air-Tournee hat Rea Garvey seine absolute Ausnahmestellung erneut unter Beweis gestellt. 2020 präsentiert sich der irische Rockstar seinen Fans in Österreich hautnah im Rahmen der Austro Neon Tour. Vom 30. März bis 3. April spielt Rea Garvey mit seiner Band in Innsbruck, Graz, Linz und Wien. Ganz bewusst hat er für diese Konzertreihe Clubs ausgewählt, um seinem Publikum und sich selbst eine besonders intensive Erfahrung zu vermitteln, die an den Beginn seiner Karriere und seine Wurzeln erinnert.

Mit dem letzten Langspieler „Neon“ hatte sich Rea Garvey ins richtige Licht gerückt. Der „Irishman in Berlin“ schlug mit seinem vierten Studioalbum erneut andere Töne an, obwohl er sich selbst gleichzeitig treu geblieben ist. Beats and Sounds schufen nach Aussage des Künstlers eine „urban/streetlike“ Atmosphäre, die zuvor so noch nicht im Fokus gestanden hatte. Natürlich dürfen sich die Fans bei der Clubtour auch auf Hits aus den drei vorangegangen Soloalben freuen, allesamt Top 5-Charterfolge, die sich mehr als eine Million Mal verkauften.

Die Vorgänger-CD „Prisma“ stand im Zeichen des Protests. Einer langen musikalischen Tradition folgend, warf Rea Garvey einen kritischen Blick auf seine Umwelt. So entstanden mit Kopf und Herz geschriebene, leidenschaftliche Songs, aufrüttelnd, aber dennoch voller Optimismus. „Prisma“ erreichte die bisher höchste Chartplatzierung aller Rea Garvey-Alben.

Auf „Pride“ hatte Rea Garvey über Erinnerungen, Traditionen, Folklore und Literatur seines Heimatlandes reflektiert. Autobiografische Anekdoten fanden ebenso Ausdruck wie eine Island-Reise.

Der Schritt vom Bandprojekt zur Solokarriere hatte Rea Garvey bereits mit seinem ersten Soloalbum „Can’t Stand The Silence“ erfolgreich vollzogen. Hier demonstrierte er einmal mehr seine Fähigkeit, sich stets kreativ zu erneuern. Sein absolutes Gespür für Melodie, Rhythmus und Reim, sein erzählerisches Talent und die Treffsicherheit der Songs wurden enthusiastisch aufgenommen. Auch weil sie an Erfahrungen und Empfindungen der Vergangenheit anknüpften, diese jedoch stilistisch verdichteten.

Rea Garvey hat immer wieder Herausforderungen gesucht und gefunden. Ob bei der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Kool Savas, Deepend, Apocalyptica, Nelly Furtado, Paul van Dyk oder als echter Entertainer bei Alive & Swingin‘, wo er zusammen mit Xavier Naidoo, Sasha und Michael Mittermeier den Spirit des legendären Rat Packs in Las Vegas aufleben ließ. Zuletzt in der Talentshow „The Voice of Germany“ verlieh er glaubwürdige Impulse. Beim letzten Live-Zyklus von „Sing meinen Song“ stand er ebenfalls im Mittelpunkt.

Genres

Weitere Live Nation Events