Social House

Videos

Events

Videos

    Weitere Informationen

    Social House
    Von Songwritern zu Popstars

    Social House kommen mit ihrer Debüt-EP zum ersten Mal auf Headline Tour.  Die „And We Never Saw it Coming World Tour” bringt Michael Forster und Charles Anderson am 15.05. nach Köln in die Essigfabrik.

    Michael „Mikey“ Forster und Charles „Scootie“ Anderson sind den weiten Weg von Pittsburgh nach Los Angeles gegangen und in den letzten Jahren von engagierten Schreibern zu heißbegehrten Produzenten und mittlerweile angesagten Interpreten geworden. Social House gibt es seit 2015, doch zuvor teilen sich Mikey und Scootie ein Studio, schreiben und produzieren Songs für Ariana Grande, Meghan Trainor, Jennifer Lopez und Chris Brown. Nebenbei machen sie auch immer ihre eigene Musik und viele der Kollegen, mit denen sie zuvor hinter dem Pult zusammenarbeiten, ermutigen die Beiden sich ins Spotlight zu wagen.

    2018 veröffentlichen Social House ihre ersten beiden Singles „Magic in the Hamptons“ mit Lil Yachti, der 125 Millionen Wiedergaben auf Spotify akkumuliert sowie „Higher“ und machen so erstmals als Artists von sich reden. Der richtige Knall und großes Interesse einer breiteren Öffentlichkeit folgt dann 2019 mit der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Everything Changed...“. Während die erste Single „Haunt You“ noch etwas unter dem Radar fliegt, schaffen es die beiden zusammen mit Pop-Superstar Ariana Grande und ihrem gemeinsamen Song „Boyfriend“ nach ganz oben in die Charts. Der Song bringt es auf mittlerweile über 120 Millionen Views auf Youtube sowie knapp 260 Millionen Streams auf Spotify.

    Obwohl die beiden Producer, Sänger und Multiinstrumentalisten sehr eigene Persönlichkeiten besitzen, ist Social House so etwas wie ein Spielplatz der Möglichkeiten und kollektiver Spiegel ihrer Emotionen. Was immer die beiden inspiriert findet Einfluss in die Musik. Von Jazz über Country, Hip Hop und Alternative lassen sich Mikey und Scootie nicht vorschreiben, was in einen Popsong gehört und was nicht. Diese Freiheit gepaart mit dem feinen Gespür für Melodien, den eindringlichen Stimmen und einer spürbaren Ehrlichkeit und Nähe gegenüber ihrer Kunst, machen ihre Songs zur Heimat jedes Musikliebhabers. Sie selbst sehen das so: „Wir wollen, dass ihr etwas fühlt (...) Unser Ziel ist es, dass Menschen sich verbinden, identifizieren und anderen bei Dingen helfen. Das ist es, was Musik für uns macht.“

    Genres

    Weitere Live Nation Events