Billy Corgan

Events

Weitere Informationen

Billy Corgan auf Solo European Tour

Billy Corgan gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des Indie und Alternative. Mit seiner Band, The Smashing Pumpkins hat er in den 90er und 00er Jahren eine ganze Generation von Fans und Musikern geprägt. Seine markante Stimme und das außergewöhnliche Songwriting, die eindringlichen Texte und eine ganz besondere Klangästhetik sind bei Kritikern und Musikkennern gleichermaßen beliebt. Nun kommt der bereits mit zwei Grammy Awards ausgezeichnete Künstler solo und beinahe unverstärkt am 22. Juni für ein exklusives Konzert nach Hamburg.

Geboren wird William Patrick Corgan Jr. 1967 als Sohn eines Blues- und Rockgitarristen in Chicago. Durch den Einfluss seines Vaters, der ihm auch seine erste Gitarre kauft, kommt er im Kindesalter mit der Musik von Jeff Beck und Jimi Hendrix in Kontakt. Das Gitarrespielen bringt er sich jedoch selbst bei und während seiner High School Zeit spielt er in unzähligen, unterschiedlichen Bands. Er entdeckt seine Liebe für John Cale, Black Sabbath und Queen und bewegt sich eine Zeit lang zwischen diesen Genres. Der Grundstein für sein späteres künstlerisches Schaffen wird jedoch gelegt als er den Alternative Rock entdeckt. Ihn faszinieren die geheimnisvollen und düsteren Klangwelten von Bands wie The Cure oder Bauhaus.

1988 gründet Corgan The Smashing Pumpkins. Nach dem Debüt "Gish" aus dem Jahr 1991 folgte 1993 der kommerzielle Durchbruch mit ihrem zweiten Langspieler „Siamese Dream“, der sich weltweit über 30 Millionen Mal verkauft. Die Band betourt die ganze Welt, in den Folgejahren wird der Sound immer ausgefeilter, mehr elektronische Elemente und größere Experimentierfreude prägten die künstlerische Entwicklung. Songs wie „1979“ und „Zero“ von ihrem Drittlingswerk „Mellon Collie and the Infinite Sadness“ wurden zu absoluten Klassikern der alternativen Musik.

Obwohl Corgan fast alle Songs der Smashing Pumpkins alleine schrieb, entscheidet er sich erst im Jahr 2004, vier Jahre nachdem sich die Band auflöste, dazu eine Solokarriere zu starten. Nachdem er vorab online und in Buchform Gedichte veröffentlicht, folgt 2005 sein erstes Soloalbum „TheFutureEmbrace“ – Eine Alternative-Platte mit elektronischen Elementen und dem typischen Corgan-Sound-Kosmos, nachdenklich und irgendwie romantisch.

13 Jahre später folgt dann mit „Ogilala“ der lang ersehnte Nachfolger. Auf diesem Album macht Billy Corgan jedoch einiges anders. Er versteckt sich nicht mehr hinter der Soundwand, kämpft nicht mehr mit verzerrten Gitarren und pumpenden Drums, sondern stellt seine Stimme nur begleitet von Piano und Akustikgitarre in den Mittelpunkt. Das Ganze wirkt sehr ursprünglich und nahbar. Beeinflusst von Folk und Singer/Songwriter-Musik, gibt er sich inhaltlich wie klanglich extrem offen, verletzlich und eindringlich. Aufgenommen wurde "Ogilala" mit Rick Rubin in den Shangri La Studios in Malibu, Kalifornien.

Es erwartet den Konzertbesucher am 22.06. Hamburger Gruenspan also ein intimer Konzertabend mit Songs von The Smashing Pumpkins, Zwan, WPC und mehr. Es wird das einzige Solokonzert auf deutschem Boden dieses Jahr, Tickets sind ab sofort erhältlich.

 

Weitere Live Nation Events