Marco Mengoni

Videos

Events

Videos

    Weitere Informationen

    Marco Mengoni: Feingeist des Italo-Pop
    Aktuelles Album „Atlantico“ auf Platz eins der italienischen Charts

    Im Dezember drei Konzerte in Frankfurt, Köln und Zürich

    In seiner Heimat Italien zählt Marco Mengoni seit Jahren zu den Superstars der Pop-Szene und dies obwohl seine Songs so vielschichtig, überraschend und tiefgründig sind, wie man es im Pop-Gewerbe sonst nicht oft hört. Seit seinem Gewinn der dritten Staffel von The X-Factor reiht sich Erfolg an Erfolg. Von den bislang vier Studioalben, drei EPs und zwei Live-Platten stiegen fast alle unmittelbar an die Spitze der italienischen Charts und wurden mit 15 Platin-Schallplatten ausgezeichnet. Innerhalb eines knappen Jahrzehnts konnte er 19 Singles in den Top 20 der italienischen Charts platzieren, vier stiegen bis an die Spitze. Nach einer längeren Auszeit, die Mengoni zu einer ausgedehnten Weltreise nutzte, erschien im vergangenen November sein nächstes Nummer-Eins-Album „Atlantico“, welches seine Erfahrungen in stilistisch vielseitiger Weise wiedergibt. Aufgrund der überwältigenden Begeisterung, die seine europäischen Konzerte im vergangenen April auslösten, wird Marco Mengoni zwischen dem 8. und 13. Dezember noch einmal für zwei Deutschlandshows in Frankfurt und Köln sowie ein Konzert in Zürich in den deutschsprachigen Raum zurückkehren.

    Marco Mengoni, 1988 im zentralitalienischen Ronciglione geboren, verfolgte bereits mit 14 Jahren das Ziel des Profimusikers. Damals begann er mit Gesangsunterricht und war für eine längere Zeit Teil einer fünfköpfigen Vocal-Gruppe. Nach der Schule zog er nach Rom, begann ein Studium der Sprachwissenschaften und verdiente sein Geld als Bar- sowie Hochzeitssänger. Mit der Teilnahme 2009  an der dritten Staffel der italienischen Ausgabe von The X Factor nahm seine Karriere dann Fahrt auf: Er gewann die Show, gleich seine erste Single „Dove si vola“ kletterte bis an die Spitze der italienischen Charts.

    Seither reihen sich die Erfolge wie die Perlen einer Kette aneinander. 2010 belegte er den dritten Platz beim Sanremo-Festival und erreichte mit dem Album-Doppelschlag „Re matto“ sowie „Re matto Live“ gleich zweimal innerhalb eines Jahres die Spitze der italienischen Charts. Diese Begeisterung schlug sich in der Folge auch international wieder, belegt im Gewinn des MTV Europe Awards als ‚Bester europäischer Act‘ – als erster italienischer Künstler in der Geschichte dieses Preises. Eine Ehrung, die er 2015 wiederholen konnte. Ohnehin ein ebenfalls sehr erfolgreiches Jahr, in dem er nicht nur erneut das Sanremo-Festival für sich entscheiden konnte, sondern in der Folge auch ausgewählt wurde, Italien beim Eurovision Song Contest zu vertreten, wo er in Malmö letztlich einen beachtlichen siebten Platz belegte.

    Die Jahre 2015/2016 erwiesen sich als die für Mengoni bislang ereignisreichsten. Innerhalb von 18 Monaten veröffentlichte er drei einzelne, inhaltlich jedoch zusammenhängende Alben, das dritte davon ein Live-Album. Alle kletterten wieder bis an die Spitze der Charts und sind zum Teil bis heute in den Top 100 vertreten. Parallel etablierte Mengoni sein eigenes Musikfestival, einen Schmelztiegel nationaler und internationaler Sänger sowie Liedermacher, der die ganze Welt des Pop-Gesangs abbildet.

    Genres

    Weitere Live Nation Events